Unbürokratische Hilfe für Familien aus der Region

Eine Aufstockung in Höhe von 2.000 Euro erhielt jetzt der Fördertopf der Bürgerstiftung Kreis Ravensburg. Carmen Löscher von der Thüga Energie (li.) überreichte den Spendenscheck an Anja Beicht und Jürgen Mossakowski von der Bürgerstiftung.

Thüga Energie füllt Fördertopf der Bürgerstiftung Kreis Ravensburg

Mit einer Spende von 2.000 Euro unterstützt die Thüga Energie die Bürgerstiftung Kreis Ravensburg. Das Geld kommt in einen Fördertopf, der es dem Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) ermöglicht, unbürokratisch, schnell und bedarfsgerecht die größte Not zu lindern. Dafür werden vor allem Gutscheine für Lebensmittel oder Drogerieartikel an Familien verteilt, die vom ASD begleitet werden – zumeist Alleinerziehende und Familien aus einkommensschwachen Verhältnissen. Um größere Not zu verhindern sei manchmal schnelles Handeln, wie es der Fördertopf ermögliche, wichtig, weiß Marcus Mohr, Regionalleiter Allgäu-Oberschwaben. „Bereits kleine Summen können für diese Menschen eine große Entlastung bringen.“

Genau das trifft beispielsweise auf eine Alleinerziehende mit einem Sohn zu, der an Neurodermitis und Sonnenallergie leidet. Obgleich die Mutter in Teilzeit arbeitet, reicht das Geld nicht dafür, die kostenintensiven Hautpflegeprodukte zu kaufen, die ihrem Kind einen verlässlichen Sonnenschutz bieten. Hilfe kommt jetzt aus dem Fördertopf. Eine andere alleinerziehende Mutter, die verwitwet ist und ihren Nebenjob durch Corona verlor, freut sich über einen Lebensmittelgutschein, der ihr über die nächsten Tage hilft. In einem weiteren Fall ermöglicht die Spende, dass eine Alleinerziehende ihren beiden Söhnen Schuhe kaufen kann.

„Wir freuen uns, dass wir mit Unterstützung eines regional und sozial engagierten Unternehmens Gutes für Kinder und Jugendliche bewirken können“, so Anja Beicht von der Bürgerstiftung Kreis Ravensburg. „In Zeiten der Corona-Pandemie hat sich verstärkt gezeigt, wie wichtig es ist, Kräfte in der Region zu bündeln, um gemeinsam etwas für diejenigen zu tun, die besonders von den negativen Auswirkungen betroffen sind. Deshalb bedanken wir uns herzlich auch im Namen des Jugendamtes und aller Familien für die großzügige Spende der Thüga Energie.“

Sozial engagiert auch 2021

In diesem Jahr wurde die Thüga Energie erneut vom Caritasverband, der Diakonie sowie dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg als „sozial engagiertes Unternehmen“ ausgezeichnet. Der Vor-Ort-Versorger macht sich seit vielen Jahren im sozialen Bereich stark und unterstützt zahlreiche Projekte in der Region mit Spenden und Zuwendungen.