Erdgas bleibt Heiztechnik Nr. 1

Seit Jahren im Trend: Mit einem Plus von fünf Prozent steigerte sich 2019 der Anteil der neu installierten Heizungen auf Erdgasbasis.Quelle: BDH; Zukunft ERDGAS e.V.

Jetzt bis zu 40 Prozent Fördergelder sichern!

Erdgasheizungen sind beliebt wie nie. Im vergangenen Jahr haben sich rund 80 Prozent der Immobilienbesitzer für ein neues Heizgerät auf Basis von Gastechnologie entschieden. Dennoch ist in vielen Haushalten weiterhin veraltete Heiztechnik im Einsatz. Wer jetzt modernisiert, kann von attraktiven Förderungen profitieren, wie die Experten der Thüga Energie wissen. Denn die Bundesregierung liefert mit ihrem BAFA-Förderprogramm, das Anfang des Jahres startete, so große finanzielle Anreize für eine Umstellung, wie nie zuvor. 

Beim Austausch einer alten Ölheizung durch eine moderne Gas-Hybridheizung ist eine Förderung von bis zu 40 Prozent möglich. Eine Gas-Hybridheizung besteht aus einer Gas-Brennwertheizung kombiniert zum Beispiel mit einer Solarthermieanlage, die für 25 Prozent der Heizlast ausgelegt wird. Alternativ kann der erneuerbare Anteil auch durch andere Maßnahmen bereitgestellt werden.

Eine Umstellung auf eine platzsparende Erdgas-Brennwertheizung ist in der Regel einfach möglich und zudem preisgünstig. Im Vergleich zu alten Ölheizungen haben diese einen deutlich höheren Wirkungsgrad und benötigen somit weniger Energie. Das spart Heizkosten und verringert den CO2-Ausstoß um bis zu 30 Prozent. Punkten können moderne Erdgasheizungen auch, weil sie sich mit erneuerbaren Energien kombinieren lassen und zukunftssicher sind: Wo heute noch Erdgas fließt, könnten schon bald klimaneutrale Gase wie Wasserstoff oder Biomethan eingebunden werden. 

Die Thüga Energie bietet Unterstützung bei der Fördermittelberatung sowie bei der Antragstellung für die Fördergelder. Zudem helfen die Energieberater des regionalen Energieversorgers nicht nur dabei, die individuell passende Heizungskombination zu finden, sondern sie kümmern sich auch um einen eventuell erforderlichen Erdgas-Netzanschluss. Die Thüga Energienetze bieten aktuell für neue Erdgas-Netzanschlüsse einen Umweltbonus von 600 Euro an. So wird die neue klimaschonende Erdgasheizung günstig wie noch nie. 

Weitere Informationen und alles Wissenswerte rund um die neuen Förderprogramme gibt’s bei der Thüga Energie unter der Telefon 07731 5900-1318.