Energieausweis

Der Energieausweis belegt die energetische Qualität eines Gebäudes und ermöglicht Ihnen eine rasche Einordnung der energetischen Qualität des Gebäudes. Bei Vermietungen oder dem Verkauf eines Gebäudes besteht in vielen Fällen die Pflicht zur Erstellung eines Energieausweises (gem. § 16 EnEV). Es gibt zwei unterschiedliche Energieausweise: den verbrauchsorientierten- und den bedarfsorientierten Energieausweis.

Welchen Energieausweis brauchen Sie?

WE = Wohneinheiten

Baujahrbis 1977ab 1978Neubauten
bis 4 WEbedarfsorientiert*freie Wahlbedarfsorientiert
ab 5 WEfreie Wahlfreie Wahlbedarfsorientiert

*Ausnahme:
Für Gebäude, die schon bei der Baufertigstellung die Anforderungen der Wärmeschutzverordnung 1977 erfüllt haben oder nachträglich auf diesen Stand gebracht wurden, genügt ein verbrauchsabhängiger Energieausweis.

Verbrauchsorientierter Energieausweis

Der verbrauchsorientierte Energieausweis gibt den Energieverbrauch der Gebäudenutzer aus den vergangenen drei Jahren an. Das Ergebnis ist beim Verbrauchsausweis vom individuellen Verhalten der Nutzer abhängig.

Standard

  • Ermittlung des Energieverbrauchs der letzten 3 Jahre
  • Beurteilung des Gebäudes und der Heiztechnik vor Ort
  • Erstellung eines digitalen Gebäudefotos
  • Empfehlung zweier Modernisierungsmaßnahmen
  • Gültigkeit: 10 Jahre

ab 140,00 Euro inkl. MwSt.

Bedarfsorientierter Energieausweis

Der bedarfsorientierte Energieausweis gibt den Primärenergiebedarf des Hauses an. Das Ergebnis ist beim Bedarfsausweis von der Gebäudegröße, den verwendeten Baumaterialien und der Anlagetechnik abhängig.
Das individuelle Verhalten der Nutzer spielt keine Rolle.

  • Aufnahme der gesamten Gebäudehülle und der Heizungsanlage
  • Erstellung eines digitalen Gebäudefotos
  • Berechnung des Energiebedarfs auf Grundlage der gültigen EnEV
  • Empfehlung zweier Modernisierungsmaßnahmen
  • Gültigkeit: 10 Jahre

ab 400,00 Euro inkl. MwSt.

Hier direkt online beantragen

Mit der Nutzung des Antragsformulars stimmen Sie unsrer Datenschutzerklärung zu!