Bewusster Konsum gilt auch für Strom

Nachhaltig und bedarfsgerecht einkaufen, das können Verbraucher im Singener Unverpackt-Laden, der jetzt mit Regionalstrom versorgt wird. Im Bild: Ute Schürmann (li.) und Corinna Kraft von der Genossenschaft „herzlich unverpackt“ zusammen mit Florence Wenzler, Teamleiterin Vertrieb Privatkunden bei der Thüga Energie.

Die Nudeln kommen vom Caritasverband Singen-Hegau, Getreide vom Georgshof aus Hilzingen und die Nussmischung aus Freiburg. Jedes Produkt, das den Weg in den Singener Unverpackt-Laden „herzlich unverpackt“ gefunden hat, ist bewusst ausgewählt. „Uns liegt eine nachhaltige Produktion und Lieferkette mit kurzen Wegen am Herzen“, erklärt Ute Schürmann, eine der Gründerinnen. Als jetzt das Angebot der Thüga Energie für Ökostrom aus der Nachbarschaft kam, habe das hervorragend zum Laden-Konzept gepasst, wie sie sagt. „Unsere Kunden möchten beim Einkauf wissen, von welchem Imker der Honig stammt und von welchem Betrieb das Getreide kommt. Dass diese Transparenz jetzt auch beim Strom möglich ist, finde ich prima.“

Plus für Umwelt und Region

Preislich orientiert sich der Regionalstrom an den günstigen anderen Stromangeboten der Thüga Energie. Der Großteil der Strommenge stammt aus dem Windpark in Tengen, an dem das Unternehmen beteiligt ist. Dazu kommt zukünftig noch Photovoltaik-Strom von Anlagen aus Gottmadingen – also 100 Prozent erneuerbar und 100 Prozent aus der Region. Ein entsprechendes Zertifikat nach dem Regionalnachweisregister (RNR) des Umweltbundesamtes belegt, dass der Strom nur in einem Umkreis von 50 Kilometern um die Anlagen geliefert wird, was auch die Wertschöpfung in der Region bindet. So bleibt beispielsweise beim Windpark Verenafohren die Gewerbesteuer zu 100 Prozent am Standort Tengen. Umweltbewusste Privat- und Gewerbekunden haben mit dem neuen Regionalstrom also nicht nur die Möglichkeit, aktiv an der Energiewende mitzuwirken, sondern bringen gleichzeitig auch ihre Region voran.

Weitere Infos erhalten Interessierte im Kundencenter Hegau-Bodensee unter der Tel. 07731 5900-1552 oder auf Thüga-Regionalstrom