Den gesellschaftlichen Zusammenhalt im Blick

Sport, wie ihn der Jugendförderverein Singen e. V. betreibt, verbindet und baut Brücken. Die Thüga Energie teilt das Anliegen und unterstützt den Verein bereits seit mehreren Jahren als Sponsor. Für sein Engagement erhielt der Vor-Ort-Versorger erneut die Auszeichnung „Sozial engagiertes Unternehmen“. Bild: Foto Peppers

Für ihr solidarisches Handeln auch in Zeiten der Pandemie hat die Thüga Energie 2021 die Auszeichnung „Sozial engagiertes Unternehmen“ erhalten. Caritas und Diakonie in Baden-Württemberg sowie das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg würdigen mit dem Preis das freiwillige soziale und gesellschaftliche Engagement von mittelständischen Betrieben.

Bei der Thüga Energie zeigt man sich erfreut über den erneuten Erhalt des Siegels: „Wir sind eng mit unserer Region verbunden“, erklärt Dr. Markus Spitz, Geschäftsführer der Thüga Energie. „Indem wir die Lebensbedingungen der Menschen hier positiv beeinflussen, können wir den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken, was heute vielleicht wichtiger denn je ist.“

Viele Initiativen zielen auf das Wir-Gefühl

Der Vor-Ort-Versorger engagiert sich seit vielen Jahren im sozialen Bereich und unterstützt zahlreiche Projekte in der Region mit Spenden und Zuwendungen. Dazu gehört beispielsweise der Jugendförderverein Singen e. V., dem die Thüga Energie bereits seit fünf Jahren jährliche Zuwendungen zukommen lässt. Die Arbeit des Vereins gilt nicht nur dem Fußball-Leistungssport, sondern zugleich der nachhaltigen gesellschaftlichen Integration – unabhängig von Nationalitäten. Auch die Singener Tafel sowie Bürgerstiftungen profitieren von der Förderung durch den Energieversorger. Ihre Arbeit kommt direkt den Bürgerinnen und Bürgern zugute, vor allem denen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

10.000 Euro für Vereine

Mit dem Förderwettbewerb für Vereine hat die Thüga Energie zudem eine eigene Initiative ins Leben gerufen, mit deren Hilfe das Überleben der Vereine auch in schwierigen Zeiten erleichtert und deren unverzichtbare gesellschaftliche Leistung ins Rampenlicht gerückt werden soll. Dafür stehen in diesem Jahr 10.000 Euro zur Verfügung.
Vereine können sich noch bis zum 30.09.2021 auf der Homepage der Thüga Energie bewerben